Unser CSFL-Mutmach-Projekt-Blog

Clownschools-for-Life-e.V._0001

Wir freuen uns auf Eure Kommentare, Anregungen, Vorschläge, Ideen, Kritik und Nachfragen!

„VIELE KLEINE LEUTE,
AN VIELEN KLEINEN ORTEN,
DIE VIELE KLEINE DINGE TUN;
WERDEN DAS ANTLITZ DER WELT VERÄNDERN.“
(Weisheit der Xhosa, Südafrika)

Diese bewegende Weisheit des südafrikanischen Volks der Xhosa, zu der auch der große Nelson Mandela gehörte,  spricht uns aus dem Herzen und ist ein wesentlicher Grundgedanke von „CLOWNSCHOOLS FOR LIFE e.V.“.

ÜBER DAS MUTMACH-PROJEKT

Alles begann 2004 während einer Südafrika-Gastspielreise des Düsseldorfer Pantomimen NEMO, der auf die künstlerische Erfahrung von Gastspielen in 37 Ländern der Welt und über 100 TV-Auftritte zurückblicken kann. Eingeladen durch die Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen, trat NEMO im Rahmen der Deutschen Kulturtage Südafrika in Mpumalanga, der östlichsten – an Mozambik und Swaziland grenzenden – Provinz Südafrikas auf. Bereits seit 1994 besteht zwischen Nordrhein-Westfalen und Mpumalanga ein Partnerschaftsabkommen zur wirtschaftlichen Entwicklung, Gesundheitsförderung, Jugendarbeit sowie Sport- und Kulturangeboten. Dazu wurde für die Jahre 2010 bis 2013 eine Zusammenarbeit in der Vor- und Nachbereitung der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft in Südafrika vereinbart.

Während der einwöchigen Gastspielreise erfuhr NEMO bei zahlreichen Festival-Auftritten und Workshops in den Townships eine warmherzige und lebensbejahende Fröhlichkeit. „Die tollen Bewegungen und vor allem die Begabung für Komik junger Menschen in den Townships haben mich nachhaltig begeistert.“ erinnert sich der Pantomime.  „Die Menschen dort sind so entspannt und fröhlich, das bekommen wir Deutschen erst nach einer Kiste Bier hin. Aber dann können wir uns nicht mehr bewegen!“

Workshop in Mpumalangs

Zwei Jahre später gründete NEMO die „Clownschool for Life Mpumalanga“, die sich gleich von Anfang an als berufliche Perspektive für junge Menschen in den Townships verstand. Sprachliche Schwierigkeiten waren dabei nie vorhanden: „Das Tolle ist die Gewissheit, auf der ganzen Welt verstanden zu werden, wenn ich den Munde halte.“ resümiert NEMO die intenationale „pantomimische Aufbauarbeit“ auch in Süd-Afrika.

Seit Anfang 2011 unterrichten bereits die ersten Schüler schon selbst pantomimisches Clownspiel in Schulen der Townships vom Mpumalanga und beziehen auch behinderte und gehörgeschädigte junge Menschen in ihre Trainings und Workshops mit ein. Dadurch vermitteln sie spielerisch, meist allein mit einer „roten Nase“ oder einer Maske, wie einfach es möglich ist, sich im Leben etwas zuzutrauen. So viel Leidenschaft und Neugier, Engagement und Begeisterung wurde schnell mit Aufmerksamkeit belohnt:

Mittlerweile treten die Akteure der „Clownschools for Life Mpumalanga“ bei zahlreichen Anlässen auf. So beispielsweise in Fan-Meilen und Fan-Parks der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft in Süd-Afrika, der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft in Deutschland, während bisher vier Clown-Touren in Nordrhein-Westfalen, sowie bei vielen sozialen Einrichtungen in Süd-Afrika und Deutschland.

Entstanden ist ein Mutmachprojekt für alle Menschen!


Weiterführende Links:
Pantomime NEMO
Mpumalanga Provincial Government

Advertisements